Bisherige Schritte im Pastoralen Prozess

Gemäß den Vorgaben des Erzbistums sind alle Pastoralen Räume verpflichtet, im Rahmen eines Pastoralen Prozesses ein Konzept für das Weiterleben des Glaubens und die Festlegung von Schwerpunkten im jeweiligen Pastoralverbund zu erarbeiten. Diese Seite gibt einen Überblick über die bisherigen Schritte.

2014

  1. Pfarrer Thomas Stolz, Pastoralverbundsleiter seit Herbst 2007 im Pastoralverbund Paderborn Nord-Ost mit den Pfarreien St. Bonifatius und St. Heinrich wird verantwortlicher Leiter für den PV Paderborn West mit den Gemeinden Herz-Jesu, St. Laurentius, St. Georg. (Sommer 2014)
  2. gemeinsame Dienstgespräche der Hauptamtlichen aus PV West und PV Nord-Ost (August 2014)
  3. das Projekt „Kirche für Dich“ des PV Nord-Ost wird fortgeführt
  4. der PV Nord-Ost begeht sein 10-Jähriges mit einem Gottesdienst (Frühling 2014)
  5. gemeinsames Angebot in der Adventszeit mit einem gemeinsamen Flyer beworben
  6. Ehrenamtliche aus den Gemeinden des PV West treffen sich zu einem Austausch im Laurentiusheim in der Schulstraße (Winter 2014)
  7. Klausurtag des pastoralen Teams (Winter 2014)

2015

  1. Einrichtung eines gemeinsamen Internetauftrittes
  2. Einrichtung eines gemeinsamen Facebook-Accounts
  3. Regelmäßige Treffen eines entsprechenden Redaktionsteams Internet (Webteam)
  4. Pressearbeit für den gesamten PV
  5. Herausgabe eines gemeinsamen Pfarrbriefes
  6. Neuordnung der Bürozeiten in den PVs
  7. Gemeinsamer Organistenplan wird für beide PV erstellt
  8. Der Zelebrationsplan wird gemeinsam in einem Priesterkonveniat mit allen Subsidiaren erstellt
  9. Klausurtag des pastoralen Teams (Frühjahr 2015)
  10. Erstgespräch der beiden Berater Ansgar Drees und Uschi Altehenger mit dem Leiter Pfarrer Thomas Stolz (April 2015)
  11. Kennenlernen des Teams (Mai 2015)
  12. Verabschiedung von Vikar Markus Püttmann (Mai 2015)
  13. Klausurnachmittag des pastoralen Teams zum Zukunftsbild (Herbst 2015)
  14. Jean Baptiste Tognizin geht und kommt in den Sommermonaten jeweils als Vertreter des Krankenhausseelsorgers im Brüderkrankenhaus zurück
  15. Neue Subsidiare kommen in den PV
  16. Einführung von Vikar Michael Kammradt (August 2015)
  17. Pastor Schottek kommt ins Team (September 2015)
  18. Vorbereitung der Teamklausur: Sammeln der Themen mit dem Team (August 2015)
  19. Das Team übernimmt die Kolumne in der „Paderborn am Sonntag“
  20. Übergabe des Starterpaketes durch Dechant Benedikt Fischer und sein Team in einem Gottesdienst anschl. Empfang (September 2015)
  21. Teamkongress des Erzbistums für das hauptamtliche Team
  22. Namensfindung für den neuen Pastoralverbund
  23. Teamklausur 09.2015-23.9.2015 in Herstelle
  24. das Pfarrheim in St. Heinrich wird zum Ausweichquartier der Edith-Stein-Schule
  25. Pfarrer Stolz wir mit der Schulseelsorge an der Edith-Stein-Schule beauftragt
  26. Start einer gemeinsamen Firmvorbereitung für den gesamten PV mit allen fünf Gemeinden
  27. Statusgespräch (jeweils mit Pfarrer Stolz, den beiden Beratern und Fr. Weber-Wiegmann)
  28. Neuwahl der KV /11.11.2015
  29. Teamklausur 11.2015; 14.30-19.00 Uhr
  30. Statusgespräch
  31. Gespräch mit den GPGR Vorständen NOW
  32. Errichtung des Pastoralverbundes Paderborn Nord-ost-West (NOW) durch den Erzbischof zum Advent 2015
  33. gemeinsames Angebot in der Adventszeit mit einem gemeinsamen Flyer beworben

2016

  1. gemeinsame Schulungen aller Kommunionhelfer und Lektoren
  2. Konzeptgruppe Erstkommunion des hauptamtlichen Teams beginnt ihre Arbeit
  3. Schottek wird zum stellvertretenden Dechanten des Dekanates Paderborn ernannt
  4. Teamklausur 1.2016 14.30-16.00 Uhr
  5. Statusgespräch 2.2016
  6. Teamklausur (kurz): 2.2016, 15.30-16.30Uhr
  7. Engagement in der Flüchtlingsbegleitung, namentlich in den Helferkreisen für das Klarissenkloster und die Domschule
  8. Umbau des Zentralbüros
  9. Das Klarissenkloster wird Gottesdienstort für den PV
  10. Neuordnung der Aufgaben der Pfarrsekretärinnen
  11. Gespräche mit dem Orden der Seligpreisungen finden statt
  12. Die Beauftragung von Alexandra Boxberger für den Beerdigungsdienst wird beantragt
  13. Das Archiv (Standortveränderungen) wird aktualisiert
  14. GPGR Vorstände NOW 03.2016
  15. gemeinsames Angebot in der Osterzeit mit einem gemeinsamen Flyer beworben
  16. Teamklausur 4.2016 14.30 Uhr-18.00 Uhr
  17. Statusgespräch 4.2016
  18. Revision aller Haushalte im PV im April 2016
  19. Wahl der jeweiligen Geschäftsführer in den KVs
  20. Erstes Treffen der Steuerungsgruppe
  21. Erstes Treffen des neu eingerichteten Finanzausschusses der KV
  22. Der PV ist beteiligt an einem Pilotprojekt des Erzbistums zur Erstellung eines institutionelles Schutzkonzeptes für die pastoralen Orte der Kinder-und Jugendarbeit im PV
  23. Ein gemeinsames Logo wird gesucht- dazu gibt es einen öffentlichen Aufruf
  24. Messdiener aus dem gesamten pastoralen Raum haben eine gemeinsame Tagesfahrt nach Münster unternommen (23.04.2016)
  25. Dechantenwahl (27.04.2016): Pastor Schottek bleibt stellvertretender Dechant
  26. Fortbildung des Bistums für die Hauptamtlichen (Basismodul 27./28.04.2016)
  27. Das hauptamtliche Team verständigt sich auf einen gemeinsamen Leit- und Zielsatz der pastoralen Arbeit vor Ort und stellt sich damit im Internet vor
  28. Erste gemeinsame Firmfeiern im PV in Georg, Heinrich und Bonifatius: 01.05. und 06.05.2016
  29. Bereits vorher diverse Leiter- und Führungskräfteschulungen für Pfarrer Stolz
  30. GPGR Vorstände 05.2016
  31. Ehrenamtstag am 13.05.2016 für Ehrenamtliche aus allen fünf Gemeinden
  32. Erste gemeinsame Sitzung der GPGRs 05.2016
  33. Messdiener nehmen gemeinsam an der Nordwestdeutschen Messdienerwallfahrt teil 06.2016
  34. Tag der Räume für Steuerungsgruppen im Bistum am 02.07.2016
  35. Statusgespräch
  36. Teamklausurnachmittag am 07. Juli
  37. Zweite Sitzung der Steuerungsgruppe am 14.07.2016
  38. Frau Kuschke und Roland Schmitz fallen mindestens bis zum Jahresende aus.
  39. Michael Kammradt wechselt am 01.08.2016 als Subregens ins Leokonvikt (Ernennung im Frühjahr 2016).
  40. Maurinus Niedzwetzki neuer Pastor im Pastoralverbund ab 01.08.2016, er kann aber aufgrund seiner schulischen Verpflichtungen kaum im Alltagsleben des PV mittun (–> 2,5 Stellen fehlen)
  41. Die Entwicklung eines neuen Pastoralverbunds-Logos das den Grundauftrag der Evangelisierung und Missionierung deutlich erkennbar werden lässt, wird in den Pfarrgemeinderäten vorgestellt und wird einer von 16 Prototypen der Aneignung im Erzbistum.
  42. Zur Vereinfachung der Kirchenvorstandsarbeit (Sitzungsvorbereitung und digitales Sitzungsprotokoll) werden Laptops für die Geschäftsführer der KVs angeschafft und entsprechende Schulungen mit Frau Schreckenberg (EGV) organisiert.
  43. Wir stellen das weiterentwickelte und nun gemeinsame Konzept zur Erstkommunion für den PV NOW auf mehreren Elternabenden vor
  44. In regelmäßigen Presseberichten wird über aktuelle Ereignisse im PV NOW berichtet
  45. Für Interessierte gibt es die Möglichkeit einen Newsletter per Email zu bekommen.
  46. Tag der offenen Tür und 35. Jubiläum des Kindergartens St. Bonifatius und 40. Jubiläum des Kindergartens St. Laurentius
  47. Thomas Bensmann ist 10 Jahre im PV und damit Dienstältester.
  48. 22.09.: 3. Sitzung der Steuerungsgruppe
  49. Innovatives Projekt Herzmomente eingeworben
  50. Frau Boxberger startet mit Beerdigungsdienst
  51. Das Pilotprojekt institutionelles Schutzkonzept Kindeswohl startet mit einem eigenen Arbeitskreis
  52. Die Firmvorbereitung wechselt in die Verantwortung von Frau Boxberger
  53. Auf der 2. gemeinsamen Sitzung des GPGR werden gemeinsam Profillinien der Pastoral im PV NOW erarbeitet.
  54. Herbst 2016: Statusgespräch mit dem Dechanten und den Beratern zum pastoralen Prozess
  55. Zum Advent wird wieder ein gemeinsames Programm aller Aktivitäten im PV vorgelegt.

2017

  1. Januar 2017: Alfons Neumann übernimmt die Verantwortung für die Seelsorge im Erzbischöflichen Kinderheim am Bonifatiusweg
  2. Januar 2017: Die Berater treffen sich erneut mit der Steuerungsgruppe und mit dem pastoralen Team
  3. Februar/März 2017: Gemeindeinformation zum pastoralen Prozess in allen Kirchen (Präsentation zum Download)
  4. Mai 2017: Ein gemeinsames Logo für den Pastoralverbund Paderborn NOW ist gefunden. Außerdem beschlossen die Pfarrgemeinderäte, dass für die Wahlperiode 2017-2021 ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat für den gesamten Pastoralverbund gewählt wird.
  5. Juli 2017: Eine Arbeitsgruppe erarbeitet im Rahmen eines vom Erzbistum geförderten Pilotprojektes ein „Institutionelles Schutzkonzept“ für den Pastoralverbund. Dazu können Kinder in den Ferienfreizeiten, den Sakristeien, der Bücherei und der Kinderschola ihre Meinungen und Anregungen im Rahmen einer Fragebogen-Aktion einbringen.
  6. November 2017: Der erste Gesamtpfarrgemeinderat für den ganzen Pastoralverbund wurde gewählt und traf sich zur ersten Sitzung.