Palawan Chamber Choir in St. Heinrich

Veröffentlicht am

Der Palawan Chamber Choirist auf einer zweimonatigen Europareise zur Zeit in Büren in Gastfamilien zu Besuch. Nach einem fulminanten Konzert heute Abend in der Heinrichskirche in unserem Pastoralverbund NOW geht es als nächstes Etappenziel für die jungen Sängerinnen und Sänger nach Brilon und Olsberg
zu weiteren Auftritten und musikalischer Mitgestaltung von Gottesdiensten.
Zweimal bereits war der Chor in der Heinrichskirche; 2005 schon hat er sich das erste Mal ins Herz der Menschen hier gesungen.
Beim zweiten Mal durften auch hier Gastfamilien die jungen Männer und Frauen kennenlernen und ihnen als Gastgeber begegnen.
Heute sprang schon beim ersten Ton der Funke über und geradezu zwangsläufig endete das Konzert mit Standing Ovations: tolle Stimmen, gute Liedauswahl, kleine gekonnte Choreografien, – Lebensfreude pur! Und nicht zuletzt gesungene Glaubensfreude! In dem dreiteiligem Konzert stand am Anfang ein Block mit geistlichen Liedern, deren Refrain mit dem Publikum zu dessen Erstaunen eingeübt worden sind. Das ließ sich nicht zweimal bitten und stieg mit ein in worship the Lord.
Ein gelungenes Konzert, mit vielen hundert Besuchern. Die Spenden des Abends kommen sozialen Projekten auf den Philippinen zugute.

Weiterlesen

Große Freude, denn Glaube kann begeistern!

Veröffentlicht am

Luzia Wecker und Helga Schöttler hatten am 27.05.2018 den ehemaligen Montagskreis der kfd Herz-Jesu beim 25-jährigen Priesterjubiläum von Wolfgang Sudkamp, Bünde, vertreten.  Bei der persönlichen Gratulation überreichten wir Pfarrer Sudkamp statt eines persönlichen Geschenks 110,00 € für das Momme-Nissen-Haus, dem katholischen Zentrum auf der Insel Pellworm. Weiterlesen

Fronleichnamsprozession im PV Paderborn Nord-Ost-West

Veröffentlicht am

Die Kirchengemeinden laden im Pastoralverbund Paderborn Nord-Ost-West am Fronleichnamstag traditionell zur Prozession ein.

In St. Georg an der Neuhäuserstraße schließt sich an diesem Tag das Pfarrfest an den Gottesdienst um 9.30 Uhr und die Prozession an.

Die Gemeinden um die Bonifatius-, die Stephanus- und die Heinrichskirche gehen gemeinsam; in diesem Jahr führt der Weg von der Bonifatiuskirche zur Heinrichskirche über drei Stationen unterwegs.

In diesem Jahr hat der neue Gesamtpfarrgemeinderat seine Arbeit überschrieben mit „Pilgern – suchen und finden“.

Dahinein passen unsere Prozessionen an diesem Tag, die inhaltlichen Suchprozesse in unserer Zeit der Veränderung und des Umbruchs, und auch unsere Wallfahrten, die uns schon u.a. nach Polen, Marienloh, Marienmünster geführt, und mit der Sternwallfahrt in Paderborn mit vielen anderen in Bewegung gebracht haben, – wir gehen und erzählen von dem, der uns bewegt, von dem, was unseren Alltag ausmacht.

Caritas- Sommersammlung

Veröffentlicht am

Vom 02. bis 23. Juni 2018 findet die diesjährige Caritas-Sommersammlung statt.
Sie steht unter dem Leitwort „Hoffnung geben“.

Die Caritas möchte den Menschen wie- der Hoffnung geben, die resigniert sind nun nichts mehr vom Leben erwarten.
70 Prozent der Spenden bleiben vor Ort für die soziale Arbeit der Caritas-Konferenzen.

Bitte unterstützen Sie unsere Mitarbeiter/Innen bei ihrer ehrenamtlichen Aufgabe.

Flohmarkt der KfD und der Kolpingfamilei St. Heinrich

Veröffentlicht am

Am 21.04.18 veranstalteten die KFD und die Kolpingsfamilie St. Heinrich einen Flohmarkt in den Räumlichkeiten des Pfarrheims an der Nordstraße. Im Rahmen der gut besuchten Veranstaltung konnten über 30 Verkäufer viele gebrauchte Dinge an die Frau und den Mann bringen. Die Tischgebühren, der Verkauf von Waffeln, Würstchen und Getränken und brachten einen erfreulichen Erlös, der im Rahmen des Pfarrfestes der St. Heinrichsgemeinde am 9. September 2018 dem Hospiz übergeben werden soll.

Allen Verkäufern und Helfern sei für ihr Engagement ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

Zwei Frauen auf dem Katholikentag in Münster – Ein Bericht

Veröffentlicht am

Kirchentag Münster 2018
Kirchentag Münster 2018

Wir, 2 Frauen aus Herz- Jesu, waren 2 Tage auf dem Katholikentag in Münster. Christi- Himmelfahrt und der darauffolgende Samstag waren spannend, unterhaltsam, anregend und natürlich auch sehr anstrengend. Die Fülle des Programms erforderte eine Auswahl, die nicht leicht war, mussten wir uns doch teilweise zwischen 4 oder 5 parallel stattfindenden Veranstaltungen entscheiden, die uns alle sehr interessiert hätten. Darüber hinaus mussten wir Einiges an Stehvermögen aufbringen. Es war, wie wir es auch schon von vorherigen Katholikentagen kannten, sehr empfehlenswert, sich eine Stunde vorher anzustellen, um nicht das Schild „Halle überfüllt“ vor die Nase gehalten zu bekommen.
Weiterlesen

Unser gemeinsames Geschenk: Franz-Stock-Statue begrüßt jetzt die Besucher des Domplatzes

Veröffentlicht am

Die Statue von Franz Stock (Ute Weber-Wiegmann)

Am Sonntag konnten Pfarrer Fischer und Pfarrer Stolz an der Außenmauer des Domes, am Aufgang zur Sakristei, im Beisein von Dompropst Monsignore Göbel die erste Staue von Franz Stock an einer Kirche enthüllen.

In einer Sternwallfahrt zum Dom haben sich viele mit uns aufgemacht und haben dem Dom ein Geschenk zum Jubiläum mitgebracht.

Diese Geschenkidee fand viel Anerkennung auch über die Stadt Paderborn hinaus. Es gab namhafte Spenden von anderen Gemeinden, Gruppierungen und Einzelpersonen. Danke!

Die von Michael Diwo gefertigte Figur misst 1 m, auch wenn sie von unten betrachtet vielleicht etwas kleiner daherkommt.

Das Geschenk der Paderborner an ihren Dom bringt Neues. Sie ist die erste Figur des Franz Stock an einer Kirche und so musste noch ein Attribut gefunden werden: das Tagebuch des Abbe Stock, das zu seinen Lebzeiten eine besondere Bedeutung für den Neheimer Priester hatte.

Pfarrer Fischer, Pfarrer Stolz und Domprobst Monsignore Göbel begrüßten die Männer und Frauen im bis hinten in die letzten Bänke gut gefüllten Dom zum gemeinsamen Gottesdienst in der Bistumskirche. Die Kinder waren während der Eucharistiefeier zwischenzeitlich gut aufgehoben bei einer Kinderaktion in der Marienkapelle, die von Ehrenamtlichen vorbereitet worden war, wie so vieles rund um diesen Tag. Ein dickes Dankeschön der beiden Pfarrer für alles Mittun und Mitgestalten und Organisieren, für jede helfende Hand, alles eben, das zum Gelingen beigetragen hat.

Die Altarstufen bedeckten Banner mit den jeweiligen Namen der Pfarreien in Paderborn, die eigens für diesen Tag gedruckt und entworfen worden waren und nun in die Kirchen gegeben worden sind. Männer und Frauen stellten sie in einem kurzen Statement vor, erzählten von historischen Abpfarrungen, 50-zigsten Geburtstagen, Neubaugebieten, anstehenden Veränderungen, Mitgliederzahlen, Glocken, buntem Alltag mit ehrenamtlichem Engagement und dem, was die Eigenheiten der jeweiligen Pfarreien ausmacht.

Die drei bleibenden Worte der beiden Pfarrer in einem Predigtinterview mit Dominik Haacke und Magdalena Schlüter, den beiden Vorsitzenden der Gesamtpfarrgemeinderäte an diesem Tag waren: Mut, Vertrauen, friedliches Miteinander. Angesichts der Veränderungen in Kirche und Welt mit der Gewissheit in den Alltag gehen -Gott trägt, nie bin ich allein- und das in caritativen und sozialen Aktionen ebenso umsetzen wie in gesellschaftlichen Wertediskussionen und Projekten mit Wirkung in den Sozialraum hinein.

Im Garten des Forum Liborius ließen die Sternwallfahrer den Vormittag nach dieser gelungenen Premiere einer gemeinsamen Prozession der Innenstadtgemeinden zum Dom ausklingen.

Übrigens: Das Plakat für den Tag und die Sternwallfahrt von Egon Hüls war so oft angefragt, dass eine weitere gedruckte Auflage am Sonntag gegen eine kleine Spende an die Interessierten abgegeben wurde. Der Vorbereitungskreis reagierte dadurch zeitnah auf das große Interesse an dem Bild mit allen Kirchen.

Weiterlesen