Ministranten Rom-Wallfahrt 2018

Veröffentlicht am

Foto: Richard Wirth

Wir waren dabei! Mit einer Gruppe von insgesamt 13 Messdienern waren wir in Rom und haben an der internationalen Ministrantenwallfahrt teilgenommen. Trotz des heißen und sonnigen Wetters in Rom haben wir eine tolle, unvergessliche und beeindruckende Zeit gehabt. Insgesamt waren aus vielen Ländern der Welt ca. 60.000 Ministranten in Rom – den größten Anteil stellten jedoch die ca. 50.000 Deutsche (von denen ca. 1000 Paderborner waren) dar. So konnten wir viele andere Minis kennen lernen und sehen, wie viele es in ganz Deutschland und der ganzen Welt gibt – wir sind nicht alleine! (Das geht zu Hause oft ein wenig unter.) Wir waren viel in Rom unterwegs und haben auch viel gesehen: Vom Pantheon über die Spanische Treppe und den Trevi-Brunnen, bis hin zum Petersdom und der spektakulären Aussicht von seiner Kuppel. An den meisten Abenden haben wir zusammen mit den anderen Paderbornern die vom Bistum organisierten Abendgebete besucht, die immer einen anderen Themenschwerpunkt hatten und immer auch ansprechend gestaltet waren. Ein großes Erlebnis war natürlich das Abendgebet mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz zusammen mit den 60.000 anderen Ministranten. Wir standen zwar weit hinten, konnten den Heiligen Vater aber hautnah erleben, als er direkt vor uns her gefahren ist. Auch interessant war das „Blind Date“, bei dem sich alle Teilnehmer-Gruppen an verschiedenen Plätzen in Rom mit anderen Messdiener-Gruppen getroffen haben und durch verschiedene vorgegebene Punkte sich gegenseitig kennenlernen konnten. Eine lustige und spannende Aktion! Leider hatte die Woche dann auch auch schon bald ein Ende und nach dem Abschlussgottesdienst in Santa Maria Maggiore ging es auch wieder nach Hause. Uns allen bleibt die Wallfahrt in guter Erinnerung und mit viel Freude, Spaß und guten Freunden verbunden!

Wir möchten uns auch ganz herzlich beim Pfarrer und dem Pastoralverbund für die großzügige Unterstützung bedanken: Vielen herzlichen Dank!!!

Weiterlesen

Neuer Priester im Pastoralverbund Paderborn NOW

Veröffentlicht am

auf dem Foto von links nach rechts: Dr. Jean Baptiste Tognizin, John Paul Thaikkadan, Vikar Ihor Tril, Pfarrer Thomas Stolz aus dem Pastoralverbund Paderborn NOW

In unseren Gemeinden des Pastoralverbundes Paderborn NOW gibt es seit dem 1. August mit John Paul Thaikkadan einen Gast aus Indien.
Der Priester wird 3 Monate in Paderborn und in den Gemeinden sein, den Alltag der Menschen teilen und mit ihnen gemeinsam Gottesdienst feiern.

Mit unserem Vikar Ihor Tril aus der Ukraine und unserem Sommergast Dr. Jean Baptiste Tognizin aus Benin sind wir ja schon international aufgestellt und versuchen unterschiedliche Kulturen im Austausch für die Pastoral fruchtbar werden zu lassen.

Nun begrüßen wir John Paul Thaikkadan, der uns mit Erfahrung und Eindrücken sowie Hintergründen aus Indien bereichern wird.
John Paul Thaikkadan wird in den 3 Monaten seines Hierseins in der Stadtheide wohnen und im Pastoralverbund hospitieren.

Pfarrfest St. Stephanus

Veröffentlicht am

 

Herzliche Einladung zum Gemeindefest in St. Stephanus!

18:00 Uhr feierliche Vorabendmesse

Anschließend Platzkonzert des Heide-Musikzuges

Dämmerschoppen

Öffnungszeiten der Pfarrbüros während der Sommerferien

Veröffentlicht am

Während der Sommerferien ist das Pastoralbverbundbüro (Dr. Rörig Damm 35) wie folgt geöffnet:

Montags, Dienstags, Donnerstags und Freitags von 9:00 – 12:00 Uhr

Mittwochs von 15:00 – 18:00 Uhr

Die Büros in den anderen Gemeinden des Pastoralverbundes sind während der Ferien geschlossen.

Franz Steffenfauseweh in das Diözesankomitee gewählt

Veröffentlicht am

Pressemitteilung Dekanat Paderborn

Die Wahlversammlung des Dekanates Paderborn, bestehend aus den Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte, wählte Franz Steffenfauseweh einstimmig als ihren Vertreter in das Diözesankomitee des Erzbistums Paderborn. Steffenfauseweh ist Mitglied des Gesamtpfarrgemeinderates Paderborn Mitte-Süd. Er bringt zudem vielfältige Erfahrungen aus der Erwachsenenbildung und der Verbandsarbeit in seine neue Aufgabe ein. Dechant Benedikt Fischer gratulierte dem Gewählten und wünschte ihm für seine neue Aufgabe viel Freude und Gottes Segen. Gerade in einer Zeit vielfältiger Umbrüche in der Kirche sei die Stimme der Laien wichtiger denn je, so Fischer.
Das Diözesankomitee ist der Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern der katholischen Verbände sowie von weiteren Laien zur Förderung der Kräfte des Laienapostolates im Erzbistum Paderborn.

 

Bild: Dechant Benedikt Fischer gratuliert dem neuen Mitglied des Diözesankomitees Franz Steffenfauseweh

Bild: Dekanat Paderborn