Jahresarchiv: 2015

Unsere Sternsinger kommen am 09.01.2016

Veröffentlicht am

Plakat zur 58. Aktion Dreikönigssingen 2016
Plakat zur 58. Aktion Dreikönigssingen 2016
Am Wochenende, 09./10.01.2015, sind wieder viele Kinder und Jugendliche als Sternsinger in den Straßen unseres Pastoralverbundes unterwegs und tragen den weihnachtlichen Segen aus den Aussendefeiern zu den Menschen der Stadt. Dadurch, dass sie Geld für Kinderprojekte auf der ganzen Welt sammeln, werden sie auch zu einem Segen für die Kinder, denen in den vielen Projekten des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ geholfen wird.

In den Gemeinden St. Georg, Herz Jesu und St. Laurentius müssen Sie sich anmelden, wenn Sie von den Sternsingern besucht werden wollen. Entsprechende Listen liegen in den Kirchen aus. In St. Bonifatius, St. Heinrich und St. Stephanus werden die Sternsinger versuchen, möglichst viele Haushalte zu erreichen. Aufgrund der Anzahl der Sternsinger ist aber absehbar, dass wir leider nicht alle Haushalte im Pastoralverbund werden besuchen können.

Unsere Sternsinger sind am Samstag, 09.01.2016 unterwegs

  • in St. Bonifatius von 9:00 Uhr (Aussendungsfeier) bis ca. 17:00 Uhr
  • in St. Georg ab 10:00 Uhr (einen Tag später, am Sonntag, 10.01.2016 Dankgottesdienst um 11:00 Uhr, bei dem Sie auch noch spenden und Aufkleber erhalten können)
  • in St. Heinrich von 9:30 Uhr (Aussendungsfeier) bis ca. 17:00 Uhr
  • in St. Laurentius ab 9:30 Uhr (morgens kurze Aussendung, Abschluss mit dem Gottesdienst um 17:00 Uhr)
  • und in St. Stephanus.

In Herz Jesu sind die Sternsinger am Sonntag, 10.01.2016 ab 14:30 Uhr unterwegs.

Wer noch bei der Aktion als Sternsinger oder Begleiter dabei sein will, melde sich bei dem jeweiligen Vorbereitungsteam in der Gemeinde.

Mit bei der bundesweiten Aktion gesammelten Geld unterstützt das Kindermissionswerk in Aachen über 1.600 Projekte weltweit. Beim Sternsingen 2015 kamen in den Gemeinden unseres Pastoralverbundes 20.605 € zusammen, in ganz Deutschland sogar 45,5 Mio. Euro.

Willi Weitzel, bekannt aus der Fernsehserie „Willi wills wissen“ besucht jedes Jahr eines der geförderten Projekte. In dem folgenden Film (unten auch eingebettet) wird ein Projekt namens „Palliri“ in Bolivien beispielhaft vorgestellt. Zu Palliri gehören ein Kindergarten, ein Kinder- und Jugendzentrum, eine Fußballschule, eine Nähwerkstatt und zwei Geschäfte, in denen Produkte aus der Nähwerkstatt verkauft werden.

Frohe Weihnachten!

Veröffentlicht am

Krippe in der Kirche St. Bonifatius
Krippe in der Kirche St. Bonifatius

Die Geburt Jesu (Lk 2,1-7)
In jenen Tagen erließ Kaiser Augustus den Befehl, alle Bewohner des Reiches in Steuerlisten einzutragen. Dies geschah zum ersten Mal; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen. So zog auch Josef von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. Er wollte sich eintragen lassen mit Maria, seiner Verlobten, die ein Kind erwartete. Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.

Ihnen allen, liebe Schwestern und Brüder, wünschen wir ein frohes und gnadenreiches Weihnachtsfest und den Segen unseres Herrn Jesus Christus, der in unsere Welt gekommen ist.

Ihr Pfarrer Thomas Stolz und das Pastoralteam

„Ich verkünde Euch große Freude.“

Veröffentlicht am

Krippe in der Kirche St. Bonifatius (2015)
Krippe in der Kirche St. Bonifatius (2015)

„Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf. Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns geschenkt.
Die Herrschaft liegt auf seiner Schulter; man nennt ihn: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Vater in Ewigkeit, Fürst des Friedens. Seine Herrschaft ist groß und der Friede hat kein Ende. Auf dem Thron Davids herrscht er über sein Reich;  er festigt und stützt es durch Recht und Gerechtigkeit, jetzt und für alle Zeiten.“

(vgl Jes 9,1-6, Liturgie der Heiligen Nacht)

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen und Ihren Familien!

Gottesdienste zu Weihnachten

Veröffentlicht am

Donnerstag, 24.12.2015 – Heiligabend

10:00 Haus St. Elisabeth – Messfeier zum Heiligabend
15:00 St. Georg – Kinderkrippenspiel
15:30 St. Bonifatius – Krippenfeier
16:00 Herz Jesu – Familiengottesdienst
16:00 St. Laurentius – Familiengottesdienst
16:00 St. Stephanus – Krippenfeier
16:00 Vincenz-Altenzentrum – Christmette
16:00 St. Heinrich – Kinderchristmesse
17:00 St. Georg – Familienmesse
18:00 St. Bonifatius – Christmette
18:00 Herz Jesu – Christmette
18:00 St. Laurentius – Christmette
21:00 St. Stephanus – Christmette
22:00 St. Heinrich – Cristmette

Zu den Gottesdiensten an den Weihnachtstagen

Die Weihnachtskrippe mit neuen Augen sehen

Veröffentlicht am

PlaymoKrippe_2015

Im Pfarrheim in St. Bonifatius finden Kinder und erwachsene Begleiter ab dem 4. Advent die Weihnachtsgeschichte dargestellt mit Playmobil-Figuren.

Für alle kann dieser Weg ‚Wie Weihnachten wird’ wie in einem großen Schaufenster vom 4. Advent bis zum Dreikönigstag angeschaut werden (runder Raum unten).

Die Krippen in all unseren Kirchen stehen ab dem Heiligen Abend und laden ebenfalls zu Besuchen ein.

10 Jahre Chor Zwischentöne: Erlös für ein Flüchtlingsprojekt

Veröffentlicht am

10-jahre-chor-zwischentoene-scheckuebergabeIm November hat der Paderborner Chor Zwischentöne mit einem Benefizkonzert sein 10-jähriges Bestehen gefeiert. Mitwirkende waren außerdem der Cantamus-Chor aus Nordborchen, die Chorgemeinschaft St. Hedwig aus Paderborn und der Kolping Musikverein aus Bad Lippspringe. Nun konnte der Erlös seiner Bestimmung übergeben werden. Pfarrer Thomas Stolz, der nicht nur Pastoralverbundsleiter des Pastoralen Raumes Nord-Ost-West ist, sondern auch Schulseelsorger am Edith-Stein-Berufskolleg, hatte die Idee, den Erlös an das Edith-Stein-Berufskolleg zu geben und nahm stellvertretend einen Scheck in Höhe von 1.211,05 Euro entgegen. Das Geld wird von der Schule für ein Flüchtlingsprojekt eingesetzt, das insbesondere Flüchtlingskinder unterstützt. Bereits Anfang November hatten Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs einen Bauwagen in ein Spielraum mit Bällebecken, Kinderbüchern und Spielzeug umfunktioniert, um insbesondere Flüchtlingskindern einen Ort zum Spielen anzubieten.

Der Chor Zwischentöne ist am zweiten Weihnachtstag beim Patronatsfest in St. Stephanus zu Gast und bringt einige Lieder zu Gehör.

Weiterlesen

Friedenslicht im PV Paderborn Nord-Ost-West

Veröffentlicht am

Das Friedenslicht aus Bethlehem ist in unserem PV angekommen und konnte – wenn auch verspätet – betend und singend begrüßt werden.

In der Herz-Jesu-Kirche und in der Heinrichskirche steht es für Interessierte bereit, die es noch in ihre Wohnungen tragen möchten. Bitte halten Sie Ausschau nach dem Licht in der Kirche, das entsprechend gekennzeichnet ist und bringen Sie für sich eine Laterne oder ein Windlicht mit, um das Friedenslicht nach Hause zu tragen.

Jubiläum feiern und Freude teilen

Veröffentlicht am

Das Vorstandsteam der kfd St. Heinrich überreicht die Spende an Father Thomas Barungi. Im Bild (vl.) Hildegard Senger, Theresia Meier-Henrich, Father Thomas Barungi, Elisabeth Schaper und Marlies Herting.
Das Vorstandsteam der kfd St. Heinrich überreicht die Spende an Father Thomas Barungi. Im Bild (vl.) Hildegard Senger, Theresia Meier-Henrich, Father Thomas Barungi, Elisabeth Schaper und Marlies Herting.

 

Die kfd St. Heinrich feierte Jubiläum und blickte dankbar auf 60 Jahre zurück. Die am 1. Dezember 1955 von Pastor Helms gegründete Gemeinschaft ist eine tragende und aktive Gruppe in der Pfarrgemeinde St. Heinrich. So dankte Pfarrer Thomas Stolz im gemeinsamen Festgottesdienst allen Mitgliedern und Verantwortlichen für das unermüdliche Mitwirken in der kfd und in der Gemeindearbeit St. Heinrich:

„Ein Jubiläum ermöglicht uns immer in Dankbarkeit zurückzublicken und sich über Dinge zu freuen, die die Gemeinschaft zusammen bewältigt hat.“

So zählte zu den großen Aktionen im Jahreskreis u.a. der Adventsbasar. Immer wieder initiiert von Theresia Meier-Henrich wurden im Pfarrheim Adventsgestecke, Marmeladen, Strick- und Näharbeiten, Basteleien aus Holz, Kaffee und Kuchen und anderes mehr angeboten und ein Erlös für einen guten Zweck zusammengetragen.

Jetzt zum Jubiläum möchte die kfd St. Heinrich ihre Freude mit jungen Menschen in Uganda teilen. Der erarbeitete Erlös vom Basar geht an die Stiftung „Blessed Adolf Kolping Education Foundation“ in Kakumiro, die von Father Thomas Barungi gegründet wurde. Thomas Barungi ist zur Zeit in Paderborn und unterstützt als Priester den Pastoralverbund Paderborn-Nord-Ost-West. Er setzt sich in seinem Heimatland für die Bildung junger Menschen, für den Bau eines Kindergarten- und Schulzentrums mit angeschlossenem Internat für Mädchen ein. In seinem Vortrag äußert er mit Sorge die in Uganda fehlenden Möglichkeiten für Ausbildung und die große Benachteiligung von Mädchen und jungen Frauen. Thomas Barungi ist sehr erfreut über die große Spende von 3.000 Euro für sein Projekt: „Ein Euro deckt für einen Schüler alle Kosten für einen Tag.“

Weiterlesen