Firmung im Pastoralverbund

glaube_hoffnung_liebe

Das Sakrament der Firmung bezeichnet die Stärkung durch den Heiligen Geist. Der gefirmte Christ ist vollständig in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. In unserem Pastoralverbund sind besonders alle Jugendlichen, die gerade die 9. Klasse besuchen, zur Firmvorbereitung und damit auch zur Firmung eingeladen.

Firmung 2020

In diesem Jahr findet in unserem Pastoralverbund wieder die Feier der Firmung statt, nicht wie in den letzten Jahren im Mai, sondern erst gegen Ende des Jahres. Die Feiern sind bisher anberaumt für den Sonntag, 29. November um 11 Uhr in St. Georg, Samstag, 5. Dezember um 17.30 Uhr in St. Bonifatius, und am 6. Dezember um 11 Uhr in St. Heinrich. Diese späten Termine sind aber nicht dem Corona-Virus und seinen Maßnahmen geschuldet, sie standen schon Ende des letzten Jahres fest und waren schon früh mit dem Weihbischof Dominicus so besprochen.

Sobald wir das Jahr weiter planen können, werden wir uns mit den Firmkatechetinnen und Katecheten treffen, um die Firmvorbereitung zu planen. Wir freuen uns übrigens über alle, die Lust haben, mit Jugendlichen den Glauben zu teilen und uns zu unterstützen! Also wer dabei sein möchte, melde sich einfach im Pfarrbüro.

Nach den Sommerferien werden wir dann die Jugendlichen anschreiben und zu einem Anmeldegespräch einladen. Alles weitere folgt. Wir freuen uns schon sehr auf die Zeit der Firmvorbereitung, herzliche Grüße von Alexandra Boxberger und Thomas Bensmann.

Veranstaltungen

Wann? Wo? Was?
Kirche St. Georg
Kirche St. Bonifatius
Kirche St. Bonifatius

Hintergrund

In der Firmung wird das, was in der Taufe eines Menschen grundgelegt wurde, vollendet und bekräftigt. Die Firmung gehört neben Taufe und Eucharistie zu den Eingliederungssakramenten. Durch sie wird der einzelne gestärkt und beauftragt zu einem bewussten Leben als Christ in der Nachfolge Jesu. Spender des Firmsakramentes ist in der Regel der Erzbischof oder einer der Weihbischöfe.

Die Spendung des Sakramentes erfolgt durch Handauflegung und Salbung der Stirn des Firmkandidaten mit Chrisam. Dabei spricht der Bischof den Firmling mit seinem Taufnamen an und sagt: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“. Der Firmling wird durch einen Firmpaten begleitet. Das Mindestalter für den Empfang des Firmsakramentes liegt in Deutschland bei zwölf Jahren. Während der Vorbereitung, die sich in der Regel über mehrere Monate erstreckt, helfen Firmbegleiter den Firmbewerbern, ihren Glauben zu vertiefen und die Bedeutung des Firmsakramentes kennen zu lernen.

Ansprechpartner

Zuständig für die Firmvorbereitung im Pastoralverbund Paderborn Nord-Ost-West sind

Thomas Bensmann

Pastor Thomas Bensmann

Pastor im Pastoralverbund
Märker Weg 1, 33102 Paderborn
Telefon: 05251 4412
E-Mail: thomas.bensmann(hier bitte ein At-Zeichen einsetzen)pv-paderborn-now.de

Alexandra Boxberger

Alexandra Boxberger

Gemeindereferentin im Pastoralverbund
Telefon: 05251 23978
E-Mail: alexandra.boxberger(hier bitte ein At-Zeichen einsetzen)pv-paderborn-now.de