Eine-Welt-Kreis St. Stephanus

Der Eine-Welt-Kreis unserer Gemeinde St. Stephanus wurde im September 1990 ins Leben gerufen. Der Arbeitskreis unterstützt mit seiner Tätigkeit die Straßenkinder vor den Toren von Rio de Janeiro in dem Vorort Nova Iguacu. Dort hat der Paderborner Theologe Johannes Niggemeier unter dem Namen AVICRES ein Projekt für die Kinder in den Slums gegründet. Der Name des Projektes heißt auf deutsch: „Gemeinschaft – Leben in Wachstum und Solidarität“

Der Eine-Welt-Kreis will durch sein Tun die Gedanken von Frieden und Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung in der Gemeinde bewusst halten und vertiefen, sowie dafür Sorge tragen, dass die Kinder und Jugendlichen konkret in Nova Iguacu eine Zukunft für ihr Leben haben (Schulbildung, berufliche Ausbildung, medizinische Betreuung, …).

Damit die gesteckten Ziele erreicht werden, veranstaltet der Eine-Welt-Kreis Bildungsabende, gestaltet Spätschichten und beteiligt sich am Programm des Gemeindefestes.

Außerdem verkauft er regelmäßig Produkte aus fairem Handel (Kaffee,Tee, Honig, Schokolade, Wein). Der Verkauf findet an jedem ersten Wochenende im Monat nach den Gottesdiensten (samstags 18:00 Uhr, sonntags 9:30 Uhr) statt.

Die sieben Mitglieder des Eine-Welt-Kreises treffen sich an jedem 4. Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum St. Stephanus. Jeder, der an dieser Arbeit interessiert ist, ist herzlich dazu eingeladen.

Ansprechpartner

Norbert Brockmann
Grabbestr. 8, 33098 Paderborn
Telefon: 05251 62783