Beerdigung

Die Beerdigung, oft auch Begräbnis genannt, ist die Grablegung eines Verstorbenen in die Erde. Bei der kirchliche Beerdigung vertraut die Gemeinde ihren Verstorbenen dem lebendigen Gott an.

Der christliche Glaube an den Tod und die Auferstehung Jesu Christi ist das Fundament jeder kirchlichen Beerdigung. Dies drückt sich z.B. in dem folgenden Text aus:

„Euer Herz lasse sich nicht verwirren. Glaubt an Gott und glaubt an mich! Im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich euch dann gesagt: Ich gehe, um einen Platz für euch vorzubereiten? Wenn ich gegangen bin und einen Platz für euch vorbereitet habe, komme ich wieder und werde euch zu mir holen, damit auch ihr dort seid, wo ich bin.“ (Joh 14, 1-3)

 

Kontakt:
Wir empfehlen Ihnen zunächst mit dem Bestattungsinstitut Ihres Vertrauens zu sprechen. Das Bestattungsinstitut informiert das Pfarrbüro und koordiniert den Termin der Beerdigung.

Der mit der Trauerfeier beauftragte Geistliche wird dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen und einen Termin für ein Gespräch mit Ihnen absprechen. Persönliche Wünsche bzgl. der Gestaltung der Trauerfeier sprechen Sie bitte während dieses Gespräches an.

Natürlich stehen alle Seelsorger uns Seelsorgerinnen Ihnen auch darüber hinaus für Gespräche zur Verfügung. Wenden Sie sich an das Pfarrbüro (Telefon: 05251 540050) oder direkt an einen der Seelsorger oder Seelsorgerinnen.