Kirche St. Stephanus

Außenansicht der Kirche St. Stephanus
Außenansicht der Kirche St. Stephanus

Der aufgrund der wachsenden Bevölkerung in den 1970er-Jahren immer stärker werdende Wunsch nach einem eigenen Kirchenraum mit Gemeindezentrum mündete nach einem Architektenwettbewerb im August 1973 in den Auftrag an den Architekten Joachim Tebel, dieses Bauvorhaben zu beginnen.

Der neugegründete „Kirchbauverein St. Stephanus“ beauftragte den Paderborner Künstler Josef Rikus mit der Gestaltung des Altarraumes und den Künstler Wilhelm Buschulte (Unna) mit dem Entwurf der Kirchenfenster, ausgeführt von der Glasmalerei Peters.

Glocken der Kirche St. Stephanus
Glocken der Kirche St. Stephanus

Am 16.03.1975 wurde die Stephanuskirche durch den damaligen Paderborner Erzbischof Johannes Joachim Kardinal Degenhardt geweiht.

Ein von vielen Gemeindemitgliedern gewünschter Glockenturm mit 4 Glocken – Christusglocke (Festtagsglocke), Stephanusglocke (Sonntags- und Totenglocke), Marienglocke (Angelusglocke) und Liboriusglocke (Werktagsglocke) – konnte, dank zahlreicher Spenden, 2003 verwirklicht werden.

Veranstaltungen