Schlagwort-Archiv: Frieden

RSS-Feed zu dem Schlagwort Frieden abonnieren

500 Paderborner beten gemeinsam für den Frieden

Veröffentlicht am

Hunderte Menschen aller Religionen beteten am Marienplatz, unter anderem (von rechts) Pfarrer Thomas Stolz und Bürgermeister Michael Dreier
Hunderte Menschen aller Religionen beteten am Marienplatz, unter anderem (von rechts) Pfarrer Thomas Stolz und Bürgermeister Michael Dreier

Am vergangenen Freitag, 12. Februar 2016, haben 500 Menschen in Paderborn beim gemeinsamen Friedensgebet vor der Mariensäule nachdrücklich für die Verständigung über alle religiösen und politischen Grenzen hinaus geworben. Zu dem Gebet hatte das Forum der Religionen eingeladen, in dem sich die Religionen in Paderborn austauschen. Vertreter der verschiedenen Religionsgemeinschaften trugen Texte aus ihren heiligen Schriften und Gebete vor.

Weiterlesen

Friedensgebet am 12. Februar an der Mariensäule

Veröffentlicht am

forum-der-religionen-logoDas Forum der Religionen setzt Zeichen für Frieden und Gerechtigkeit und lädt alle Paderborner Bürgerinnen und Bürger zu einem „Friedensgebet der Religionen“ am Freitag, den 12. Februar 2016 um 17:00 Uhr an die Mariensäule in der Westernstraße ein. Unter dem Motto „Vereint statt gespalten! Religionen für Frieden und Gerechtigkeit!“ möchten die beteiligten Religionsgemeinschaften ein Zeichen für das gemeinsame Anliegen eines friedlichen Zusammenlebens unterschiedlicher Religionen und Kulturen in unserer Gesellschaft setzen.

Das Forum der Religionen Paderborn ist eine Plattform des Dialogs der in Paderborn ansässigen Religionsgemeinschaften. Wesentliche Ziele sind die Förderung des Kennenlernens und des Austausches der Religionen und Konfessionen untereinander, sowie das Vorleben von Respekt und Achtung im Umgang miteinander.

Im Anschluss organisiert das Netzwerk Paderbunt weitere Veranstaltungen:

  • politische Bühne der Parteien und Gewerkschaften, 18 Uhr, Rathausplatz
  • Bühne für Geflüchtete, ehren- und hauptamtliche Unterstützer*innen, 18 Uhr, Neuer Platz
  • Kundgebung „Paderborn rockt zusammen“, 18 Uhr, Imadstr./Fürstenbergstr.
  • Demo „Das Riemeke rockt zusammen – Mit uns!“ vom Rathaus ins Riemekeviertel, 19 Uhr

Friedensgebet am Freitag, 15.01.2016 19:30 Uhr in der Herz-Jesu Kirche

Veröffentlicht am

Herzliche Einladung an alle Gemeindemitglieder im PV-Paderborn-NOW.
Am Freitag den, 15.01.2016 wollen um 19:30 Uhr wir in der Herz Jesu Kirche ein Friedensgebet feiern, um ein christliches Zeichen in unserer Stadt zu setzen. Frieden ist die Grundlage von allem gelingendem Leben. Ohne Frieden vergeht alles und kann keine gute Zukunft für die Menschen gestaltet werden. Gerade in diesen unruhigen Zeiten, wo viel Hass und Zwietracht gesät wird, wo Menschen unter der unterschiedlichen Art und Weise von Krieg und Terror leiden, sollten wir als Christen ein deutliches Zeichen der Versöhnung und des Friedens setzen. Die Engel verkündeten bei der Geburt Jesu Christi „den Menschen, den Frieden auf Erden“. Verkünden auch wir heute diesen Frieden und lassen Sie uns Anwalt für den Frieden sein. Kommen Sie am Freitag zum Friedensgebet und geben Sie diese Einladung an alle, die Sie kennen, weiter.

Gott segne Sie,
Pfarrer Thomas Stolz

Friedenslicht im PV Paderborn Nord-Ost-West

Veröffentlicht am

Das Friedenslicht aus Bethlehem ist in unserem PV angekommen und konnte – wenn auch verspätet – betend und singend begrüßt werden.

In der Herz-Jesu-Kirche und in der Heinrichskirche steht es für Interessierte bereit, die es noch in ihre Wohnungen tragen möchten. Bitte halten Sie Ausschau nach dem Licht in der Kirche, das entsprechend gekennzeichnet ist und bringen Sie für sich eine Laterne oder ein Windlicht mit, um das Friedenslicht nach Hause zu tragen.

Gründonnerstag: Beten für den Frieden

Veröffentlicht am

Ziborium

Am Gründonnerstag halten die katholischen Christen in den beiden Pastoralverbünden Paderborn Nord-Ost-West nach der Abendmahlsliturgie traditionell Nachtwache. Diese Gebetswache soll in diesem Jahr besonders genutzt werden, um für den Frieden in der Welt zu beten und sich so gedanklich mit all denen zu verbinden, die in Krieg, großer Not und existenzieller Sorge an vielen Orten auf der Welt leben müssen.

Weiterlesen