Schlagwort-Archiv: Krippe

RSS-Feed zu dem Schlagwort Krippe abonnieren

Gottesdienste zu Weihnachten 2017

Veröffentlicht am

An Heiligabend und an den Weihnachtsfeiertagen laden wir herzlich zu den zahlreichen Gottesdiensten im Pastoralverbund ein.

4. Advent/Heiligabend, 24.12.2017

Die Messfeiern um 9:30 Uhr in St. Stephanus und Herz Jesu, um 10:00 Uhr in St. Laurentius, um 10:30 Uhr in St. Bonifatius und St. Heinrich sowie um 11:00 Uhr in St. Georg entfallen. Nur die Hl. Messe am Sonntag um 8:00 Uhr in St. Bonifatius sowie die Vorabendmessen in der Bonifatius-, Laurentius- und Stephanuskirche finden wie gewohnt statt.

Wann? Wo? Was?
24.12.2017, 10:30 St. Vincenz-Altenzentrum
24.12.2017, 15:00 Kirche St. Georg
24.12.2017, 15:30 Kirche St. Bonifatius
24.12.2017, 16:00 Kirche Herz Jesu
24.12.2017, 16:00 Kirche St. Heinrich
24.12.2017, 16:00 Kirche St. Laurentius
24.12.2017, 16:00 Kirche St. Stephanus
24.12.2017, 17:00 Kirche St. Georg
24.12.2017, 18:00 Kirche Herz Jesu
24.12.2017, 18:00 Kirche St. Bonifatius
24.12.2017, 18:00 Kirche St. Laurentius
24.12.2017, 21:00 Kirche St. Stephanus
24.12.2017, 22:00 Kirche St. Heinrich

Weihnachtsfeiertage, 25.12.2017 und 26.12.2017

Auch an den Weihnachtsfeiertagen laden wir zu den Gottesdiensten in unsere Kirchen ein, die zu den sonntäglichen Gottesdienstzeiten stattfinden.

Am zweiten Weihnachtstag bieten wir nach allen Gottesdiensten eine Kindersegnung an – herzliche Einladung.

Hl. Drei Könige, 06.01.2018

Am 06./07.01.2018, bringen unsere Sternsinger den weihnachtlichen Segen in die Häuser Paderborns und sammeln Spenden für Kinderprojekte weltweit.

Frohe Weihnachten!

Veröffentlicht am

Krippe in der Kirche St. Bonifatius
Krippe in der Kirche St. Bonifatius

Die Geburt Jesu (Lk 2,1-7)
In jenen Tagen erließ Kaiser Augustus den Befehl, alle Bewohner des Reiches in Steuerlisten einzutragen. Dies geschah zum ersten Mal; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen. So zog auch Josef von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Betlehem heißt; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. Er wollte sich eintragen lassen mit Maria, seiner Verlobten, die ein Kind erwartete. Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.

Ihnen allen, liebe Schwestern und Brüder, wünschen wir ein frohes und gnadenreiches Weihnachtsfest und den Segen unseres Herrn Jesus Christus, der in unsere Welt gekommen ist.

Ihr Pfarrer Thomas Stolz und das Pastoralteam

Die Weihnachtskrippe mit neuen Augen sehen

Veröffentlicht am

PlaymoKrippe_2015

Im Pfarrheim in St. Bonifatius finden Kinder und erwachsene Begleiter ab dem 4. Advent die Weihnachtsgeschichte dargestellt mit Playmobil-Figuren.

Für alle kann dieser Weg ‚Wie Weihnachten wird’ wie in einem großen Schaufenster vom 4. Advent bis zum Dreikönigstag angeschaut werden (runder Raum unten).

Die Krippen in all unseren Kirchen stehen ab dem Heiligen Abend und laden ebenfalls zu Besuchen ein.