Macht mit beim Sternsingen 2017!

Veröffentlicht am

Gruppenbild der Sternsinger Herz Jesu
Gruppenbild der Sternsinger Herz Jesu 2016 (Archivbild)

Am 07./08.01.2017 ziehen unsere Sternsinger wieder als Heilige Drei Könige von Haus zu Haus und bringen den weihnachtlichen Segen zu den Menschen im Pastoralverbund Paderborn Nord-Ost-West. Sie sammeln dabei Geld für die Aktion Dreikönigssingen, die ca. 1.600 Projekte für benachteiligte Kinder weltweit fördert.

Die Sternsingeraktion wird dezentral von den jeweiligen Organisationsteams an den Kirchorten des Pastoralverbundes organisiert. Unten stehend findet ihr die Termine der Vorbereitungstreffen und der Aktionen in unseren sechs Kirchen (weitere Informationen in den jeweiligen Veranstaltungen) sowie die Anspechpartner, an die ihr euch bei Fragen natürlich gerne wenden könnt. Die untenstehende Terminliste wird fortlaufend ergänzt, sobald die entsprechenden Informationen feststehen.

Neben engagierten Sternsingern werden auch Eltern gesucht, welche die Gruppen auf ihrem Weg begleiten (gerne auch nur für einen Teil des Aktionstages).

Alle Sternsinger aus dem Pastoralverbund sind herzlich zur Teilnahme an der diözesanen Dankesfeier mit Workshops und einem Gottesdienst am 14.01.2017 eingeladen. Hierzu ist eine Anmeldung erforderlich, da die Workshop-Plätze reserviert werden müssen.

St. Bonifatius

Ansprechpartner: Patrick Robrecht, Bonijugend (web(hier bitte ein At-Zeichen einsetzen)bonijugend.de)

Download Anmeldung und Informationen

An den beiden Vortreffen im Dezember findet jeweils dasselbe Programm, bestehend aus Film, Lied üben und Kronen basteln statt. Sucht euch einfach den Termin aus, der euch besser passt.

Am Sonntag, 18.12.2016 wird die Sternsinger-Aktion in der Katechese in der Familienmesse um 10:30 Uhr genauer vorgestellt.

Wann? Wo? Was?
07.12.2016, 16:30 Pfarrheim St. Bonifatius
09.12.2016, 16:30 Pfarrheim St. Bonifatius
07.01.2017, 09:00 Kirche St. Bonifatius
14.01.2017, 10:45

St. Georg

Ansprechpartnerin: Maria Manuel (mariaposke(hier bitte ein At-Zeichen einsetzen)aol.com)

Download Anmeldung

Wann? Wo? Was?
04.12.2016, 11:00 Kirche St. Georg
05.01.2017, 15:00 Pfarrheim St. Georg
07.01.2017, 09:30 Kirche St. Georg
08.01.2017, 10:40 Kirche St. Georg
14.01.2017, 10:45

St. Heinrich

Wann? Wo? Was?
02.12.2016, 17:00 Pfarrheim St. Heinrich
07.01.2017, 09:00 Kirche St. Heinrich
14.01.2017, 10:45

Herz Jesu

Anmeldeformulare liegen ab dem 3. Advent in der Kirche aus und können bis zum 07.01.2017 im Pfarrbüro abgegeben werden.

Wann? Wo? Was?
08.01.2017, 09:30 Kirche Herz Jesu
14.01.2017, 10:45

St. Laurentius

Wann? Wo? Was?
06.01.2017, 16:00 Pfarrheim St. Laurentius
07.01.2017, 09:30 Kirche St. Laurentius
14.01.2017, 10:45

St. Stephanus

Wann? Wo? Was?
07.01.2017, 09:00 Kirche St. Stephanus
14.01.2017, 10:45

Hintergrund: Aktion Dreikönigssingen

Bei der Sternsingeraktion ziehen jedes Jahr zum Dreikönigstag rund um den 6. Januar junge Menschen als Sternsinger verkleidet von Haus zu Haus, singen das Sternsingerlied und schreiben den Segen „20*C+M+B+17“ an die Türen. Dabei bedeuten die drei Buchstaben nicht etwa Caspar, Melchior und Balthasar, sondern „Christus mansionem benedicat“. Das ist Latein und heißt übersetzt: Christus segne dieses Haus. Die Sternsinger geben so den Segen aus dem Aussendegottesdienst an die Menschen der Gemeinde weiter. Dabei sammeln die Sternsinger Spenden für ca. 1.600 Projekte in der ganzen Welt, die alle bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützen.

Die Aktion gibt es seit 1959 in ganz Deutschland. Träger der Aktion sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Alle Gelder gehen zunächst an das Kindermissionswerk in Aachen. Von dort werden die Gelder an die einzelnen Projekte weitergeleitet. Außerdem prüfen die Mitarbeiter des Kindermissionswerks den sinnvollen Einsatz der Gelder in den Projekten.

Bei der Aktion 2017 werden besonders die Folgen des Klimawandels für Kinder in den Blick genommen. Am Beispiel von Kenia zeigt der Film zur Aktion, wie hart der extreme Wassermangel das Leben der Menschen in der Region Turkana beeinflusst. Wie viele andere Kinder dort darf die zwölfjährige Concepta nicht zur Schule gehen, sondern muss auf ihre Geschwister aufpassen und Feuerholz holen – und vor allem nach Wasser graben.