Kategorien: Herz Jesu

Lichtwelt Herz Jesu 2021

Veröffentlicht am 24.11.2021

Die Herz Jesu Kirche am Westerntor in Paderborn wird in der Advents- und Weihnachtszeit in besonderem Licht erstrahlen. Schon von Weitem erkennbar am Turm und mit offenen Türen einladend im Innenraum wird besonderes Licht die Kirche umgeben und erfüllen.

Die Adventszeit ist eine Zeit der Vorbereitung auf die Ankunft Jesu Christi an Weihnachten. Häuser werden geschmückt und Menschen bereiten sich mit viel Freude auf das anstehende Weihnachtsfest vor.

Auch in diesem Jahr möchten wir (Kai Wehrmann, Roland Schmitz, der Kirchenvorstand mit Ehrenamtlichen der Herz Jesu Gemeinde und Lars Nolte) den Menschen mit der Lichtwelt ein bisschen Hoffnung, Licht und Freude schenken. Die Resonanz aus dem letzten Jahr war einfach atemberaubend, wie viele Menschen gekommen sind, um die Lichtinstallation zu sehen und wie viele tiefgründige Gespräche es gab. Es war ein Hoffnungsschimmer in der tristen Zeit der Pandemie.

Da es in diesem Jahr immer noch schwierige Pandemie-Zeiten sind, möchten wir das Motto der Lichtwelt unter den Aspekt der Begegnung und des gemeinsamen Teilens stellen – bei Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln. Neben einer tollen Lichtinstallation, werden Konzerte, Lesungen und Aktionen von Ehrenamtlichen angeboten.

Eingeladen sind alle Menschen unterschiedlicher Nationen, Geschlechts und Glaubens. Die Herz Jesu Kirchen soll allen offen stehen und mit einem weiten Herzen Kirche anders erlebbar machen.

Einladung zu Veranstaltungen

Die Lichtwelt ist täglich von 17 bis 20 Uhr offen – wir laden herzlich zu einem Besuch ein. Tagsüber ist nur der Turmraum geöffnet.

Besondere Gottesdienste im Kerzenschein

Mit Licht, Farbe und Kerzen feiern wir an jedem Adventssamstag um 18.30 Uhr einen Gottesdienst (immer nach den jeweils gültigen Corona-Verordnungen mit Mund-Nasen-Bedeckung und Abständen), der auch musikalisch besonders gestaltet wird. Anschließend im Freien Blasmusik zum Advent mit der Jugendmusikschule und Herrn Keikutt.

Viele Konzerte und eine Lesung

Drei Akzente werden gesetzt

1. Lichtinstallation im Innenraum der Herz Jesu Kirche

Für die Lichtinstallation in der Herz Jesu Kirche wurden während der Adventszeit vier verschiedene Gedanken herausgestellt: Dabei geht es um die Themen der sonntäglichen Lesungen adventliche Sehnsucht, Wüstenzeit, Freude und die Begegnung. Passend dazu wurde ein entsprechendes Lichtkonzept entwickelt. Durch intelligente, steuerbare Lichttechnik wird die Kirche passend zu den Themen und Gedanken illuminiert. Ergänzt wird das Lichtkonzepte durch Konzerte, Lesungen, Messen und Raum zur Begegnung mit Gesprächsangeboten.

2. Die Installation am Kirchturm

Der Kirchturm wird mit Strahlern von vorn beleuchtet und mit Akzentbeleuchtung in den Kaskaden ausgestattet. Dabei steht nicht nur die reine Architekturbeleuchtung des Turms im Vordergrund, sondern er soll thematisch in Symbolfarben erstrahlen und somit die Botschaft in die Welt hinaus strahlen. Dabei geht es sowohl um liturgische Farben, als auch um weltliche im Zeichen der Hoffnung und des Friedens.

3. Das Himmelslicht

Der Stern von Bethlehem ist ein jedem Kind ein Begriff. Dieser besondere Stern in der Heiligen Nacht leitete die Hirten zu Gottes Sohn in der Krippe. Ähnlich diesem Gedanken werden auf der Herz Jesu Kirche vier Skybeamer aufgestellt, die einmal in den Himmelstrahlen und ein großes Lichtkreuz der Hoffnung über die Stadt Paderborn legen. Schon aus der Ferne wecken diese vier Beamer Interesse und machen die Menschen auf dieses Projekt aufmerksam. Ähnlich wie der Stern von Bethlehem sollen diese Strahlen die Menschen an den Bund Gottes Erinnern und Orientierung bieten.

Das Farbenspiel

1. Woche: Advent – violett

Advent will der Sehnsucht Raum geben und lädt zur Besinnung ein.

Entschleunigung und Erinnerung an Wesentliches braucht Zeit und Raum.

Die violette Farbe steht für Innerlichkeit und Ruhe in aufgeregter Zeit.

2. Woche: Wüste – gelb/orange

Advent ist Entwicklung. Was neu wird, braucht Zeit, Wachstum und Heilung. Es braucht Zeiten der Stille, des brach Liegens – einfach DA-SEIN, damit neue Kräfte gesammelt werden können. Jesus geht in die Wüste, um sich zu sammeln und ruft zur Umkehr auf, zum Neuanfang. Den brauchen wir bei so Vielem! Dafür steht der Sonnenaufgang.

Die Lichtinstallation greift mit dem schlichten und lang anhaltendem gelb die Wüste auf – und läßt mit orange den Sonnenaufgang erahnen.

3. Woche: Freude – bunt

Freude steht am 3. Advent im Vordergrund. Die Vorfreude auf das Weihnachtsfest geht durch die Stadt mit Dekoration, Gerüchen und Musik.

Die Lichtinstallation greift die Freude auf und bezieht die Stadt insgesamt mit ein. So erstrahlen die Farben des Stadtwappens: gelb und rot; die Farben des SCP: blau und schwarz (dunkel); der Regenbogen als Hoffnungszeichen in dunkler Zeit; grün und weiß für die Schützenvereine; gelb rot und blau für die Partnerstadt Le Mans. Herz Jesu grüßt mitten im Leben.

4. Woche – und Weihnachten

Die Himmelsstrahler erinnern an den Stern von Betlehem. Sie markieren die „Einflugschneise“ für das Jesus Kind, damit es uns in Paderborn auch findet. Die Verbindung von Himmel und Erde wird erlebbar, die wir Weihnachten feiern.

Zwischendurch kann zum Beispiel am 06.12. auch ein rot/weiß für den Nikolaus auftauchen – wer weiß?

Besondere Gottesdienste im Kerzenschein

Mit Licht, Farbe und Kerzen feiern wir an jedem Adventssamstag um 18.30 Uhr einen Gottesdienst (immer nach den jeweils gültigen Corona-Verordnungen mit Mund-Nasen-Bedeckung und Abständen), der auch musikalisch besonders gestaltet wird.

Anschließend im Freien Blasmusik zum Advent mit der Jugendmusikschule und Herrn Keikutt.

Die Idee

Möglichst Vielen sollen die Hoffnungslichter in der und um die Kirche Zuversicht vermitteln. Ein Ort der Inspiration mit Farbe und Licht in einer grauen Zeit. Ein Ort der Geborgenheit – ein lebendiger Ort. Offene Türen bei der Herz Jesu Gemeinde mit Ehrenamtlichen und Seelsorgeteam. In dieser Zeit ist es möglich, nach Corona gerechten Hygiene- und Abstandsregeln die Kirche einzeln, zu zweit oder als Familie zu besuchen und auf sich wirken zu lassen.

Der Kirchenraum steht offen für alle – egal welcher Religion, Konfession oder Weltanschauung.

Sie sind herzlich eingeladen und willkommen.

Nächtelang haben Kai Wehrmann und Lars Nolte Kabel verlegt, Strahler positioniert und aufgebaut, um das Projekt individuell auf die Herz Jesu Kirche einzustellen.

Das Projekt wird unterstützt durch das Erzbistum Paderborn („Endlich wieder wir“).