Webauftritt ab sofort verschlüsselt

Veröffentlicht am

Dieser Webauftritt ist bereits seit dem 01.04.2015 nur noch verschlüsselt über HTTPS erreichbar. Alle unverschlüsselten Aufrufe werden automatisch auf die verschlüsselte Version weitergeleitet. Sie brauchen also nichts zu tun, um von den Vorteilen der Verschlüsselung zu profitieren.

Übrigens: Aus Sicherheitsgründen und weil neuere Browser neue Webtechnologien besser unterstützen, sollten Sie Ihren Browser regelmäßig auf die aktuellste Version aktualisieren.

Warum wir verschlüsseln

Falls Sie sich jetzt fragen, warum wir unseren Webauftritt verschlüsseln: Durch die Verschlüsselung kann bspw. niemand Ihre E-Mail-Adresse mitlesen, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren. Auch ist dank der Verschlüsselung gewährleistet, dass bei Ihnen als Nutzer genau das ankommt, was der Webserver abgeschickt hat; sprich: niemand kann die Inhalte auf dem Übertragungsweg mitlesen oder gar manipulieren. Mehrere Internetdienstanbieter (Provider) in den Vereinigten Staaten von Amerika haben in der Vergangenheit bereits versucht, ihren Kunden eigene Werbung anzuzeigen – das kann durch Verschlüsselung ebenfalls verhindert werden. Außerdem kann eine Seite durch HTTPS sogar schneller übertragen werden (das könnten Sie hier selbst testen).

So aktualisieren Sie Ihren Browser

Übrigens: Da wir die modernen Webtechnologien HTML5 und CSS 3.0 einsetzen, die von modernen Webbrowsern immer besser unterstützt werden, empfiehlt es sich – nicht nur für unseren Webauftritt – mit einem modernen Browser in der aktuellsten Version zu surfen. Wie Sie Ihren Browser auf die neuste Version aktualisieren, lesen Sie hier:

  • Mozilla Firefox: Anleitung
  • Google Chrome: Anleitung
  • Opera: im Menü unter „Opera“ – „Über Opera“ (vorletzter Eintrag)

Im Internet Explorer ist das Aktualisieren auf einen modernen Browser etwas aufwendiger, da Sie in diesem Fall einen anderen Browser installieren müssen:

  1. Gehen Sie auf die Firefox-Seite.
  2. Klicken Sie auf „kostenloser Download“ und installieren das heruntergeladene Programm.
  3. Wenn Sie gefragt werden, ob Firefox als Standardbrowser gesetzt werden soll, bestätigen Sie dies. Außerdem könnten Sie Ihre Lesezeichen aus dem Internet Explorer importieren.
  4. Löschen Sie das Internet-Explorer-Icon vom Desktop und aus dem Startmenü.
  5. Benutzen Sie ab sofort immer den Mozilla Firefox Browser anstelle des Internet Explorers.