Auf gute Nachbarschaft: Riemeke-Anlaufstelle eröffnet

Veröffentlicht am

Marianne Kaufmann (links, Caritasverband Paderborn, Riemeke-Anlaufstelle), Verena Rüthing (rechts, Stadt Paderborn, Anlaufstelle Lieth)
Marianne Kaufmann (links, Caritasverband), Verena Rüthing (rechts, Stadt Paderborn, Anlaufstelle Lieth)
Die Anlaufstelle ist im Rahmen des Landesprojektes „Entwicklung altengerechter Quartiere“ in Kooperation mit Stadt Paderborn und Caritasverband Paderborn e.V. entstanden. Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen fördert das Projekt – gemeinsam mit lokalen Trägern.

Die Mitarbeitenden der Anlaufstelle nehmen Themen und Problemlagen aus dem Riemekeviertel auf und sorgen in Zusammenarbeit mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern, mit örtlichen Initiativen, Gremien, Vereinen, Glaubensgemeinschaften und kommunalen Verantwortungsträgern für Abhilfe.

Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf erhalten Informationen und Beratung. Bürger, die Verantwortung im Riemekeviertel übernehmen wollen, sind herzlich dazu eingeladen.

Die Anlaufstelle ist mittwochs von 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Darüber hinaus ist das Büro unregelmäßig oder nach Vereinbarung offen.

Kontakt:
Caritasverband Paderborn e.V.
Marianne Kaufmann
Bodelschwinghstraße 1-3, 33102 Paderborn
Telefon: 05251 1809189
E-Mail: quartiersbuero-riemeke(hier bitte ein At-Zeichen einsetzen)caritas-pb.de