Sophia Röhrich in Osttimor als Missionarin auf Zeit

Veröffentlicht am

Karte_OsttimorSeit dem 18. August  ist Sophia Röhrich aus der Kolpingsfamilie St. Heinrich in Viqueque in Osttimor.

In regelmäßigen Abständen wird sie über ihre Arbeit bei den Schwestern der Franziskanerinnen berichten.

 

 

 

 

 

Viqueque_Osttimor

Hier einige Worte  von Sophia selber kurz vor Ihrem Flug:
Ich fliege nach Viqueque in Osttimor, das ist eine kleine Stadt mit etwa 6000 Einwohnern. Dort lebe ich mit einer anderen Freiwilligen zusammen bei Schwestern der Franziskanerinnen und wir helfen in dem Kinderheim, im Kindergarten und in der Schule mit. Osttimor ist überwiegend katholisch, aber erst seit 2002 ein unabhängiger Staat. Davor war es von Indonesien besetzt und noch davor sehr lange eine portugiesische Kolonie. Deshalb ist eine der beiden Amtssprachen portugiesisch. Die zweite Amtssprache ist Tetum.
Insgesamt sind wir 19 Mädchen und 2 Jungen, die von den Franziskanerinnen Salzkotten in mehreren Seminaren auf das Jahr vorbereitet wurden. Die anderen Freiwilligen gehen nach Indonesien, Indien, Malawi und Rumänien. Ich habe auch schon Missionare auf Zeit von anderen Orden/Organisationen kennengelernt, das ist jedes Mal sehr spannend.

 

Infos über die Arbeit der Franziskanerinnen gibt es hier, sowie über den Freundeskreis-Flyer